Reiseapotheke

Reiseapothekenempfehlung für eine Auslandsreise

(je nach Zielgebiet und individuellen Voraussetzungen spezifisch anzupassen)

  1. Malariaprophylaxe –Tabletten – je nach Zielgebiet (WHO –Empfehlungen beachten)
  2. Medikament gegen Durchfallerkrankungen (Loperamid oder Uzaril oder Saccharomyces     boulardii)
  3. Medikament gegen Übelkeit (MCP oder Dimeticon)
  4. Medikament gegen Fieber/Kopfschmerzen (ASS oder PCM oder Metamizol oder Ibuprofen
  5. Desinfektions-Spray (Achtung: Nicht ins Handgepäck!)
  6. Pflaster und PVP–Jod als Salbe oder Lösung
  7. Mücken-Repellent (DEET oder Icaridin – z.B. in  Autan tropical ® enthalten)
  8. Chlor- oder Jodtabletten zum Wasserdesinfizieren .

Alle Medikamente, die man regelmäßig braucht

Packliste:

Impfpass!

Stiefel, lange Hosen und langärmlige, helle/leichte Baumwollkleidung

UV Schutz  Faktor  >30 (am besten liposomaler Lichtschutz, der in die Haut einzieht, z.B. Daylong actinica ®)

Sonnenbrille in der eigenen Glasstärke

Bitte beachten bei Ausreisen in Gruppen: Nicht Jeder muss alles dabei haben, wenn man sich nur abspricht!

Die u.g. rezeptfreien Medikamente werden von mir für Reisende in tropische Regionen zur Mitnahme empfohlen:

Wirkstoff /Handelsname Einnahmeverordnung i.A. Indikation
Perenterol  forte Kps. 2x1 (Prophylaxe)3x1(Therapie) Vorbeugung / Behandlung von Darminfekten
Betamethason creme Nach Bedarf /lokal Hautentzündungen (z.B. Sonnenbrand /Insektenstiche)
Vomex A Drg. 1-4 x tgl. 1-2 Drg. Übelkeit /Erbrechen
Loperamid(Imodium)Kps. n. Bed. (siehe Packungsbeilage) Diarrhoe (jeder Ursache)
Schmerzmittel je nach Verträglichkeit Schmerzen /Entzündungen /Fieber
Icaridin(Autan tropical) Lsg n. Bed. Mücken -Repellent
Octenisept Lsg. n. Bed. Flächen -/Hautdesinfiziens

 

Hinzu kommen ggf. folgende rezeptpflichtige Medikamente zur Malariaprophylaxe je nach Reiseziel

Doxycyclin Tbl 1x1 noch bis einen Monat nach Exposition Malaria
Malarone  Tbl 1x1 noch bis eine Woche nach Exposition Malaria
fa-

Regionen

weltweit

Sie haben Fragen? Nehmen Sie kontakt auf!

Gerne können Sie uns während unserer Sprechzeiten anrufen. Sollten wir mal nicht ans Telefon gehen können, dann sprechen Sie uns bitte Ihren Namen und die Telefonnummer auf den Anrufbeantworter. Wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück!
Alternativ schreiben Sie uns einfach eine E-Mail.